Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Ausbildungszentrum und Fahrschule

Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung für Gefahrgutbeauftragte

Nach aktueller Rechtslage müssen Gefahrgutbeauftragte zur Verlängerung des Schulungsnachweises seit dem 01.07.2005 alle 5 Jahre eine Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ablegen. Ein vorausgehender Vorbereitungskurs ist sinnvoll, aber nicht zwingend vorgeschrieben.


Inhalt
Der Lehrgang dient der Prüfungsvorbereitung zur Verlängerung des Schulungsnachweises nach § 5 (6) GbV. Die Prüfung ist Pflicht und kann in einem Zeitraum von bis zu einem Jahr vor Ablauf des Schulungsnachweises, nicht aber danach, absolviert werden.

Die Themen des Fortbildungslehrganges sind aktuelle rechtliche, technische und betriebliche Entwicklungen bei der Beförderung von Gefahrgut:

  • Gefahrgutbeauftragtenverordnung: Rechte und Pflichten des Gefahrgutbeauftragten
  • Beauftragte Personen, sonstige verantwortliche Personen und auf Anweisung Handelnde
  • Gefahrgutvorschriften für Straße (ADR, GGVSEB, GGAV, GbV und RSEB)
  • Klassifizierung, Freistellung, Verpackung, Kennzeichnung, Dokumentation, Beförderungsmittel
  • Fallbeispiele und Prüfungsvorbereitung.

Allgemeine Hinweise
Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung. Wir bieten im Anschluss an die Prüfungsvorbereitung einen Prüfungstermin durch die Industrie- und Handelskammer an. Bei erfolgreicher Teilnahme wird der Schulungsnachweis um fünf Jahre verlängert.

 

Voraussetzungen
Voraussetzung für die Teilnahme an der IHK-Prüfung ist eine gültige Schulungsbescheinigung.


Prüfung
Die schriftliche Prüfung erfolgt durch die Industrie- und Handelskammer.